Ab heute ist Schicht im Schacht im Latexladen. Geplantes Sommerloch, wie jedes Jahr um diese Zeit. Gestern gab es Zeugnisse an hessischen Schulen und ab Montag wird unser Büro bis Mitte August in Dornröschenschlaf verfallen. Alle Mann ab in den Urlaub!
Jedenfalls fast alle Mann. Übrig bleiben einer unserer drei Vertriebschefs, die freundliche Marlies aus der Buchhaltung und Frau Annette. So steht es jedenfalls auf dem Papier. Ist aber gar nicht wahr. Der Chef, den es dieses Jahr trifft, ist der Große Gatsby. Der denkt gar nicht daran, sich im Büro einzurichten. Er schneit immer mal am frühen Vormittag kurz herein, checkt den Einsatzwillen der Belegschaft durch intensives Starren auf die Inhalte von Posteingangskorb und Computerbildschirm der Belegschaft, stößt einen kurzen Motivationsspruch1 aus und verschwindet für den Rest des Tages wieder. Manchmal ruft er nachmittags nochmal an, wahrscheinlich um zu prüfen, ob die Belegschaft die Arbeitszeitvorgaben erfüllt, statt sich im Freibad auf die Wiese zu legen. So wie er es wahrscheinlich macht.
Die Marlies kommt immer früh, prüft Rechnungs- und Zahlungseingang und verabschiedet sich nach dem Mittagessen um Punkt zwölf.

„Die Belegschaft“ wird also in den kommenden vier Wochen de facto nur aus Frau Annette bestehen, die morgens für den Großen Gatsby die Arbeitsbiene mimt, mit Marlies bei Bedarf das eine oder andere Mahnschreiben abspricht und ansonsten darauf wartet, ob das Telefon muckt und sich die Ablage von selbst erledigt.
Schön am Sommerloch ist allerdings, dass Kleidungsvorschriften entfallen. Frau Annette darf in diesen Wochen auf Businessdress, Strümpfe und Pumps verzichten und im Sommerkleidchen mit nackten Füßen in Flip-Flops auf dem Bürostuhl über den Teppich surfen, Musik über Spotify auf die PC-Lautsprecher streamen und dabei Texte für Aschenputtel & Schneewittchen tippen.
Nein, Letzteres darf sie natürlich nicht und tut sie auch nicht. Sie langweilt sich auch gar nicht, weil sie nämlich einen Fetisch hat und insgeheim voll darauf abfährt, einen halben Arbeitstag mutterseelenallein in einem muffigen Großraumbüro zu verbringen.

°\°|°/°

1 Seven for Heaven, die 7 berühmtesten Gatsby-Zitate aus dem Latexladen:

  • „Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“
  • „Es bedarf nur eines Anfangs, dann erledigt sich das Übrige.“
  • „Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen.“
  • „Auch im Alphabet kommt Anstrengung vor Erfolg.“
  • „Erfolg hat 3 Buchstaben: T-U-N.“
  • „Probleme sind Gelegenheiten, zu zeigen, was man kann.“
  • „Ziele sind Träume mit einer Deadline.“
Advertisements

4 Gedanken zu “Italienische Verhältnisse

  1. Habe heute über den ‚Wortmischer‘ diesen aschenwittchen-blog entdeckt
    und bin recht angetan von den bisherigen posts ;)
    Da unsere Lieblingstochter (23J.) als eine ebensolche Assistentin {korrekter: IHK geprüfte Bürokommunikationskauffrau} an eben diesem Finanzplatz arbeitet, stieg mein Interesse hier gleich enorm :D Wobei sie eher dunkle Jeans, weiße Bluse und Blazer zu offiziellen Firmenanlässen trägt – niemals Nylons … :mrgreen:
    Auch bei der GIZ ist momentan Sommerloch und wie die Lieblingstochter ganz offen erzählt : “ ich hab echt keine Lust, den halben Arbeitstag mutterseelenallein in einem muffigenBüro zu verbringen“ – da stelle ich doch einige Gemeinsamkeiten fest!
    In der Hoffnung auf neue, interessante posts von aschenwittchen –
    herzlichen Gruß von Charis, die seit 9 Jahren bloggt ;)

    Gefällt 1 Person

    1. Also haben wir hier in Mainhattan wohl an mehreren Ecken und Enden italienische Verhältnisse mit menschenleeren Büros?
      (Eine „Nylonpflicht“ besteht natürlich auch hier zu keiner Jahreszeit. Aber für weibliche Angestellte in Abteilungen mit Publikumsverkehr heißt es: Schultern bedeckt, keine Hosen, Kleid oder Rock etwa knielang, Beine bekleidet, Schuhe geschlossen. Ausnahmen nur während der Sommerpause zugelassen.)

      Gruß an die Lieblingstochter, auch wenn ich glatt mal doppelt so viele Jahre wie sie in die Waagschale des Lebens werfe.

      Und danke für den Besuch. Ich werde mich natürlich bemühen, hier nicht langweilig zu werden.

      Gefällt 1 Person

Willste was dazu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s