Ich bewundere Menschen, die Fremdsprachen wie die eigene Muttersprache beherrschen. Oder eben zumindest so gut, dass sie sich mit jedermann über jedes Thema unterhalten können. Das ist eine Fähigkeit, die ich auch gerne besäße. Aber meine Sprachkenntnisse sind sehr rudimentär, obwohl ich jeweils mehrere Jahre lang in zwei unterschiedlichen Auslanden gelebt habe. Leider ist nicht viel hängen geblieben, ich habe wohl gar kein Sprachtalent.

Um so mehr Respekt habe ich vor Ausländern, die gut Deutsch sprechen. Wenn ich versuche, die Struktur unserer Muttersprache zu begreifen, diese unglaublich verästelte Grammatik, das Beugen von Tätigkeitswörtern, die Anwendung der verschiedenen Fälle bei Hauptwörtern in Kombination mit Adjektiven. Ich glaube, ich würde wahnsinnig, wenn ich Deutsch als Fremdsprache lernen müsste.

Ein Bekannter, aus Spanien stammend, der sich zumindest ansatzweise im Deutschen zurecht findet, hat mir einmal sein Lieblingswort verraten. Es ist die Staatsbürgerschaft, die er mit mindestens drei a und Doppel-f ausspricht. Ich höre das nur zu gerne.

°\°|°/°

Die Internet-Sprachschule Babbel hat die acht schwierigsten deutschen Wörter herausgesucht und sie Sprachschülern aus anderen Ländern vorgesetzt. Einige dieser Wortmonster sind tatsächlich schwer auszusprechen, weil man erst Einzelwörter identifizieren muss, bevor man den zusammengesetzten Komplex angehen kann.
Seht euch das Video auf der verlinkten Seite an und staunt mit mir, wie man mit den folgende Begriffen kämpfen kann.

Brötchen, Rührei, Schleswig-Holstein, Eichhörnchen, Quietscheentchen, Schlittschuhlaufen, Fünfhundertfünfundfünfzig, Streichholzschächtelchen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Brötchen & Streichholzschächtelchen

    1. Oh ja, Schwyzerdütsch ist ein Dialekt (?), der auch mich immer zum Lachen bringt. Aber wahrscheinlich liegt das daran, dass mir dabei immer sofort Emil Steinberger einfällt. Die Personifizierung des Schwyzerdütsch, Gestalt gewordene Sprache.

      Gefällt mir

Willste was dazu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s